FRZSE

Das Frankfurter Referenzzentrum für Seltene Erkrankungen (FRZSE) bündelt die im Universitätsklinikum Frankfurt vorhandenen Ressourcen für die Diagnostik und Therapie von Seltenen Erkrankungen. Es stellt die Kontakt- und Zuweisungsschnittstelle für ärztliche Kollegen dar, um die mühevolle und nicht immer einfache Suche nach einer geeigneten Anlaufstelle zu erleichtern.

Studentenklinik des FRZSE - Studenten forschen nach

Medizinstudierende der Frankfurter Goethe Universität haben dieses Projekt im Oktober 2012 in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Thomas O. F. Wagner ins Leben gerufen. Dabei übernehmen die Studenten von der Bearbeitung der eingesendeten Akten über die Patientenbetreuung und die Telefonsprechstunde einen Großteil der Organisation der Klinik. "Nichts ist unwichtig" lautet dabei ihr Motto. So wird jeder Fall aufs Gründlichste untersucht und Hinweisen auf Seltene Erkrankungen mit speziellen Recherche-Programmen und Fachwissen nachgegangen. Dabei hilft der unvoreingenommene Blick der Studenten, aus allen gesammelten Befunden ein Gesamtbild zu formen, welches Hinweise auf eine spezifische Diagnose liefern kann.

In wöchentlichen Konferenzen mit Prof. Wagner und weiteren Ärzten werden die Fälle und das weitere Vorgehen diskutiert und eventuell Spezialisten aus anderen Fachrichtungen hinzugezogen. Ziel ist es, eine passende Diagnose zu finden, die den Patienten und ihren Ärzten das gezielte weitere Vorgehen ermöglicht und das Leben mit der Erkrankung vereinfacht.